Über den Tod (hinaus) …

Gestern, am 09.11.2010, verstarb völlig überraschend die sehr beliebte Blogger- und Twitter-Kollegin “Foto-Chaotin” (Melanie Lenk).
Ich kannte sie leider nicht sehr gut, dennoch trifft mich ihr früher Tod hart . Mein tief empfundenes Beileid gilt ihren Angehörigen und engen Freunden.
Ich weiss, dass sie eine treue Leserin dieses Blogs war. Neben Twitter hatten wir ein wenig E-Mail-Kontakt, nachdem sie ein Exemplar meines Buches hier gewonnen hatte. Ich habe ihr eines mit Widmung gesandt.
Die Mitteilung ihres Todes erreichte mich und den Rest der Twitter-Gemeinde von ihrem Lebensgefährten.
Über Details möchte er verständlicherweise derzeit nicht reden und so kann ich über die Todesursache nur spekulieren. Bekannt ist, dass sie vor wenigen Tagen wegen Lungenembolie ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Eigener Aussage nach war sie aber bereits auf dem Weg der Besserung und aus der Intensivstation verlegt worden.

Es ist passend etwas anzusprechen, das mich schon länger bewegt.

Der Tod gehört zu unser aller Leben. Auch, wenn wir das immer wieder gern verdrängen.
Wir Menschen-( & Tier-!)Fotografen aber sind doppelt gesegnet.

Einige Völker glauben, dass in Fotos ein Stück Seele des Abgebildeten eingefangen wird. Heute denke ich nicht, dass das etwas schlechtes ist.
Wir schaffen mit unseren Bildern bleibende, in der Zeit eingefrorene Erinnerungen. Für die Abgebildeten, die Angehörigen, die Freunde. Und alle Anderen.
Momentaufnahmen, die uns und ihnen niemand mehr nehmen kann.

Und: Als Künstler lassen wir mit unseren Werken auch etwas zurück. Jedes Foto trägt einen Teil unseres Selbst in sich.
Es ist ein Trost für mich zu wissen, das, egal wohin ich einmal gehe, immer etwas von mir zurückbleibt.
Spuren, die erzählen, dass ich da war – und wer ich war.
Bruchstücke direkt aus dem Innersten.
Bilder.
Von mir. Von Euch.
Ewig.
Hoffentlich.

Über 

Professioneller Fashion- & Beauty-Fotograf mit und aus Leidenschaft.

Ebenfalls aus Herzblut: Dozent, Autor.

Wurde nicht mit einer Kamera geboren, sie ist inzwischen aber angewachsen.

Hat einen "(Blitz)Lichtfetisch". Umfangreiches Technik- & Fotowissen.
Kann trotzdem brauchbare Fotos machen.

    Besucht mich auch auf:
  • googleplus
  • facebook
  • twitter
  • youtube