10 Tipps für Studioeinsteiger, die keinen Penny kosten

Beim letzten Beitrag zu dem Thema kam Kritik auf, dass zu oft “kaufen” in den Tipps stand. Auch wenn ich damit natürlich grade die noch unentschlossenen beraten und vor Fehlkäufen […]

Beim letzten Beitrag zu dem Thema kam Kritik auf, dass zu oft “kaufen” in den Tipps stand. Auch wenn ich damit natürlich grade die noch unentschlossenen beraten und vor Fehlkäufen schützen wollte, kann ich natürlich auch noch mehr Tipps geben, die nicht die Ausrüstungsbeschaffung betreffen. Dafür diese Liste:

  1. Im Studio sollte es eigentlich “Malen mit Schatten” heißen. Schatten schaffen Tiefe und Spannung. Jeden Schatten wegblitzen macht keinen Sinn!
  2. Eine Leiter oder ein ähnliches Objekt, auf das Du steigen kannst, verschafft Dir neue Perspektiven und spannende Blickwinkel. Sollte immer griffbereit stehen.
  3. Wenn Du einen Helfer dabei hast, kannst Du Dich viel besser auf Dein Modell konzentrieren und läufst nicht ständig vom Aufnahmeort zur Technik und zurück.
  4. Die Positionierung Deiner Lichtquelle zu verändern schafft automatisch ein neues Bild. Es gibt so viele Möglichkeiten, probier mehr aus!
  5. Deine Position relativ zum Modell zu ändern, schafft automatisch ein neues Bild. Nicht nur hast Du einen anderen Blickwinkel auf Dein Motiv, sondern auch immer wieder eine andere relative Lichtposition – nur indem Du Dich selbst bewegst!
  6. Wenn Du das Gefühl hast, das ein Set nicht so toll funktioniert, probier was ganz anderes aus!
  7. Versuche Dich auch an “verrückten” Lichtpositionen und Perspektiven. Wenn’s nicht gut aussieht, zeigst Du die Bilder nie jemanden. Vielleicht aber entsteht das besondere Bild gerade so. In jedem Fall aber hast Du was gelernt.
  8. Streulicht zerstört schnell Deine Kontrolle im Studio. Reduziere das Streulicht durch die Wahl der richtigen Lichtformer und durch Abschatten.
  9. Ob das Umgebungslicht noch die Blitzbeleuchtung stört, kannst Du mit diesem einfachen Trick rausfinden: http://www.michael-gelfert.de/blog/tutorial/tipp-umgebungslicht-blitz/
  10. Reduktion ist die Kunst, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren. 😉

Wenn Dir diese Tipps geholfen haben, teile sie als Link, kommentiere und komme wieder! Nur mit Deinem Feedback und Deiner Hilfe kann dieser Blog überleben!

Studio Portrait Hamburg MiGel

 

 

 

 

 

 

Über 

Professioneller Fashion- & Beauty-Fotograf mit und aus Leidenschaft.

Ebenfalls aus Herzblut: Dozent, Autor.

Wurde nicht mit einer Kamera geboren, sie ist inzwischen aber angewachsen.

Hat einen "(Blitz)Lichtfetisch". Umfangreiches Technik- & Fotowissen.
Kann trotzdem brauchbare Fotos machen.

    Besucht mich auch auf:
  • googleplus
  • facebook
  • twitter
  • youtube