Photoshop kostenlos? (Update)

Quelle: Adobe.comLeider fand sich auch auf Nachfrage bei der Pressestelle KEIN offizielles Bilder von CS2.

Quelle: Adobe.com
Leider fand sich auch auf Nachfrage bei der Pressestelle KEIN offizielles Bild von CS2.

Ich pflege nicht, auf „aktuelle Hype“-Züge aufzuspringen, es sei denn, ich habe etwas wichtiges beizutragen. Aktuell ist das eine Warnung.

Die große, vieldiskutierte Neuigkeit der letzten Tage ist: „Adobe verschenkt (Photoshop & InDesign & Flash & Acrobat & Illustrator & Premiere…) CS2″.
Oder etwas ausführlicher: Adobe hat allgemeingültige Serials für die Creative Suite 2 zur Verfügung gestellt.
Die dazugehörige Software gibt es ebenso von Adobe zum Download.

Aktuell überschlagen sich die News-Portale mit dieser Meldung, der eigentlich rein technische Hintergründe hat. Adobe hat einfach die Aktivierungsserver abgestellt und ermöglicht so Besitzern der Version, die Software dennoch weiter zu nutzen. Ich bin doch ziemlich enttäuscht von der versammelten (Online-)Presselandschaft, wie gerne alle auf den „kostenlos“-Aufmacher zurückgreifen ohne die Hintergründe zu klären.

Was leider bisher nirgends zu finden ist (und die meisten auch nicht zu interessieren scheint beim Reizwort „kostenlos“) ist die Antwort auf die Frage, ob die Benutzung der nicht gekauften Software denn damit nun tatsächlich legal ist! Update: Inzwischen haben viele Pubikationen Ihre Meldungen dahingehend aktualisiert. Schade trotzdem, dass man das nicht gleich gemacht hat.
Man darf nicht vergessen: Nur weil etwas kostenlos zu kriegen ist, ist die Benutzung nicht automatisch legal. Das sollten gerade Fotografen mit ihren online gestellten Bildern eigentlich sehr genau wissen.
So lange diese Frage nicht geklärt ist, ist die Neuigkeit überhaupt keine – aber eine gute Möglichkeit für Schreiber, auf sich aufmerksam zu machen. Denn kostenlos gibt es im Internet sogar CS6. Nur legal ist das nicht.

Nicht wirklich hilfreich bei der Klärung des Sachverhalts ist, das auch Adobe (bisher) keine klare Ansage macht. Die aktuellste Meldung ist: „[…]  to ensure that any customers activating those old versions can continue to use their software, we issued a serial number directly to those customers.  While this might be interpreted as Adobe giving away software for free, we did it to help our customers.“
Ich verstehe das so: Die Nutzung ist, sofern man das Produkt nicht gekauft hat, offiziell nicht legal. Man kann den Wortlaut aber vielleicht so interpretieren, das diese Nutzung geduldet wird. Dafür spricht auch die Tatsache, daß die zunächst wegen Überlastung ausgefallenen Server wieder online gebracht und sogar eine zunächste nötige Anmeldung mit Adobe-ID entfernt wurde. Einen sicheren Rechtsanspruch hat man damit jedoch eher nicht! Sollte Adobe beschließen, ihre Haltung zu dem Thema eines Tages zu ändern (z.B. wegen eines Führungswechsels) könnte das im Extremfall sogar zu Klagen oder Abmahnungen führen.
CS2 ist damit meiner Meinung nach sicherer als eine Raubkopie, aber noch immer nicht rechtlich wasserdicht. Das ist nur eine gekaufte Version.

Also Vorsicht: Einem geschenkten Gaul schaut man zwar nicht ins Maul, in einer Marktwirtschaft hat kostenlos aber fast immer einen Haken. Oder ist eben gar nicht kostenlos.

Über 

Professioneller Fashion- & Beauty-Fotograf mit und aus Leidenschaft.

Ebenfalls aus Herzblut: Dozent, Autor.

Wurde nicht mit einer Kamera geboren, sie ist inzwischen aber angewachsen.

Hat einen "(Blitz)Lichtfetisch". Umfangreiches Technik- & Fotowissen.
Kann trotzdem brauchbare Fotos machen.

    Besucht mich auch auf:
  • googleplus
  • facebook
  • twitter
  • youtube