Die Photokina kommt

Schon steht sie wieder direkt vor der Tür, wie alle 2 Jahre (und doch könnte es gern noch öfter sein): Die weltweit größte Fotomesse, die Photokina.

Ich besuche die Messe seit Jahren regelmäßig und habe jedes Mal einen riesen Spaß. Beim letzten Mal konnte man einige meiner Bilder beim Stand von Hensel finden, ich selbst hielt einen Vortrag auf der „meet the professionals“-Bühne.

Über die Jahre hat sich für mich ein Pensum von drei Besuchstagen bewährt. Die nutze ich weniger, um mir Produkte anzusehen als damit, Gespräche zu führen, Vorträge und Veranstaltungen zu besuchen und natürlich Austellungen zu besichtigen. Bei den riesigen Hallen ist das in einem Tag nicht zu machen, in zweien nur schwer.

Was die Ausstellungen angeht bin ich wie viele sehr enttäuscht über den Wegfall der „visual gallery“. Das der Bilder-„Boullevard“ das ausgleichen kann, bezweifle ich doch sehr und mir schwant, daß das eine Entscheidung mit Folgen sein wird. Aber warten wir es ab, ich will es erst selbst sehen und erleben und dann urteilen.

Eine positive Neuerung zumindest für Blogger ist der  vom photokina-Presseteam in Zusammenarbeit mit dem Pearson Verlag und dem Fotomagazin DigitalPHOTO organisierte „Blogger-Rundgang“. Eine Chance auf eine Einladung haben Blogger, die dem Pearson-Verlag die Fragen beantworten, was sie vom Rundgang erwarten.
Mich persönlich interessieren die einzelnen Neuvorstellungen weniger. Die kann man schon vorher  überall in der Presse, dem Internet und an den Ständen auch später kennenlernen.
Interessanter fände ich den direkten Kontakt zu den Firmen zwischen uns Bloggern, um Chancen, Gemeinsamkeiten und gegenseitige Bedürfnisse zu besprechen. Ich empfinde Blogs vor allem in Deutschland immer noch als viel zu stark unterstätztes Medium, vor allem von großen Firmen wie Nikon, Canon und teils auch Adobe (um nur einige Beispiele zu nennen). Ein besserer Kontakt könnte hier einiges verbessern – bei kleineren Firmen ist das oft schon der Fall. Auch mit den Zeitschriften(verlagen) gäbe es sicher einige Gesprächsthemen. Und internationale Photographen treffen (wie letztes Mal) ist natürlich auch großartig!
Ich bin allerdings ziemlich unsicher, ob das in den geplanten 2 h überhaupt zu realisieren ist. Ein reines „kuckt mal das haben wir jetzt neu“ fände ich aber doch eher unsinnig und redundant. Da hätte man etwas die Zeit verschlafen und große Möglichkeiten vertan.
Ich würde mich freuen, wenn man meine Anregungen aufnimmt und mich einlädt. Schau’n wir mal…

Besucht Ihr die Photokina und falls ja, was habt Ihr dort vor? Für solche Infos ist das Kommentarfeld ideal! 😉

Über 

Professioneller Fashion- & Beauty-Fotograf mit und aus Leidenschaft.

Ebenfalls aus Herzblut: Dozent, Autor.

Wurde nicht mit einer Kamera geboren, sie ist inzwischen aber angewachsen.

Hat einen "(Blitz)Lichtfetisch". Umfangreiches Technik- & Fotowissen.
Kann trotzdem brauchbare Fotos machen.

    Besucht mich auch auf:
  • googleplus
  • facebook
  • twitter
  • youtube